Geburtstag: 25. April 1988

Geburtsort: Zell am See

Wohnort: Saalfelden am Steinernen Meer

Verein: Schiklub Saalfelden

Beruf: gelernter Elektrobetriebstechniker, nun Sportsoldat

Spitzname: Berni

Hobbies: Downhill Mountainbiken, Trailrunning, Motorsport


Karriere

Meine sportliche Karriere begann, als ich mit 11 Jahren die Skihauptschule in Saalfelden besuchte.  Dort startete ich als Nordischer Kombinierer für den Skiklub Saalfelden. Danach entschloss ich mich eine Ausbildung im Nordischen Ausbildungszentrum Eisenerz (NAZ) zu beginnen und lernte dabei ca. 5 Jahre lang den Beruf Elektrobetriebstechniker.

Ein Sieg im Alpencup 2007 im schweizerischen Einsiedeln blieb als Nordischer Kombinierer meine beste Ausbeute, im B-Weltcup konnte ich mich hingegen nie durchsetzen. Da meine Stärke und meine Begeisterung eindeutig beim Skilanglauf lag, wechselte ich noch 2007 (im Alter von 19 Jahren) ins Lager der Speziallangläufer.

Ansprechende Ergebnisse

Ab dem Jahr 2010 gelangen mir dort auch ansprechende Ergebnisse. Ich klassierte mich im Alpencup einmal als Dritter, zweimal als Fünfter und konnte bei der U23-WM im deutschen Hinterzarten den 7 Rang im Sprint holen.

Zum Saisonabschluss 2010 durfe ich auch zum ersten Mal im Weltcup (Oslo) starten und wurde 54.

Die Saison 2011 eröffnete ich mit zwei Ausrufezeichen. Bei meinem erst zweiten Weltcuprennen in Düsseldorf erreichte ich Platz 14 im Einzel und sogar Platz 4 im Teamsprint. In diesem Jahr startete ich auch bei meiner ersten Weltmeisterschaft in Oslo und wurde 21. Im Weltcup konnte ich mein bis dahin bestes Ergebniss mit Platz 10 erreichen. Nachdem ich in der Saison 2012/2013 einige Topplatzierungen im Sprint-Weltcup enfuhr, gelangen mir auch im Distanz-Weltcup meine ersten Weltcuppunkte (ua. Platz 16 in Oberhof). Bei der Weltmeisterschaft in Val de Fiemme 2013 erzielte ich im Teamsprint sogar Platz 7.

Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sochi wurde ich dann sensationell 7er im Sprint und über die 50km Königsdisziplin 24er.

 

Im Jahr 2015 holte ich bei der Weltmeisterschaft in Falun mein bisher bestes Ergebniss bei Großveranstaltungen. Mit dem 6 Platz über die 15km Skating schrammte ich wieder nur knapp an einer Medaille vorbei.

 

Karriere Highlights

Olympische Spiele

7.Platz Sprint Sochi 2014
24.Platz 50km Massenstart Sochi 2014

Weltmeisterschaften

6. Platz 15km Falun 2015

7. Platz im Teamsprint 2013

21. Platz im Sprint 2011

2. Platz bei der Militär WM im Teamsprint 2013

5.Platz bei der Militär WM 15km Skating 2014

Weltcup

4. Platz im Teamsprint in Düsseldorf 2010

6.Platz im Teamsprint in Düsseldorf 2011

7.Platz im Sprint in Quebec 2016

7.Platz im Sprint Rypinsk (Russland) 2015
8.Platz im Sprint Val Müstair (Schweiz) 2015

9.Platz in 15km Verfolgung Quebec 2016

10.Platz im Sprint in Toblach 2015

10.Platz im Sprint Toblach (Italien) 2015
10. Platz im Sprint in Rybinsk 2011
11. Platz im Sprint in Toblach (Tour de Ski) 2011

12. Platz im Sprint in Canmore (Kanada) 2012
14. Platz im Sprint in Düsseldorf 2010

14.Platz im 15km Skating Davos (Schweiz) 2014

U23 Weltmeisterschaft

7. Platz im Sprint 2010
15. Platz über 15 Kilometer Freistil 2011

Nationale Meisterschaften

12x Gold bei Österreichischen Meisterschaften

3x Silber bei Österreichischen Meisterschaften

Sonstige

Platz 1 beim Koasalauf 2015 und 2017

Platz 1 beim Skimarathon Saalfelden 2013

Platz 1 beim Dolomitensprint 2012

Platz 2 beim Dolomitensprint 2013

Platz 2 Executivemeisterschaften 2013

Platz 1 Hochkönigman 2017